Link verschicken   Drucken
 

Elias Feldmann

Elias Feldmann

wurde im Jahr  2002 geboren. Bereits mit knapp vier Jahren erhielt er seinen ersten Geigen-Unterricht bei Herrn Christoph Brüggemann an der Musikschule Herdecke. Seit seiner ersten Teilnahme beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Alter von sechs Jahren konnte er stets sowohl in der Solo- als auch in der Duo-Wertung mit seinem Bruder Samuel erste Preise auf Regional- und Landesebene erspielen; im Jahr 2016 erzielte er auf Bundesebene einen 2. Preis. 

Elias wurde bereits mit sechs Jahren  als jüngstes Mitglied in das heutige Kinderorchester NRW aufgenommen. Inzwischen ist er Mitglied im Landesjugendorchester NRW und im Bundesjugend-Orchester.  Weitere Motivation für sein Musizieren erhielt der Preisträger des bundesweit ausgeschriebenen „Florian Meierott-Wettbewerbs“ durch einen Auftritt im ZDF, durch die Teilnahme bei  Konzertreisen nach Frankreich, Polen, England  und Italien sowie durch regelmäßiges  Mitwirken im Musikschulorchester, in dem er häufig auch als Solist eingesetzt wird.

Ab März 2012 erhielt Elias Unterricht an der Hochschule für Musik und Tanz (HfMT) in Köln bei Herrn Benjamin Ramirez, im November 2013 übernahm seine Ehefrau, Frau Prof. Ute Hasenauer, die geigerische Ausbildung. Elias ist seit dem Sommersemester 2014 Jungstudent am Pre-College Cologne (PCC) und wird dort auch pianistisch ausgebildet. Hier erlangte er bereits im Februar 2017 seinen normalerweise erst im Hauptstudium an der Musikhochschule erwerbbaren Abschluss im Nebenfach Klavier mit der Note 1,0.

Elias ist internationaler 2.  Preisträger des „Concours Flame“ in Paris und ebenfalls 2. Preisträger des Ferdinand - Förderpreises in Ratingen 2016.

Besonders erwähnenswert ist Elias´ erster Auftritt als Solist in der Philharmonie Köln im März 2016 mit den „Zigeunerweisen“ von Pablo de Sarasate.